PREMIERE: 27. April / 20.15 Uhr / Kino Lux / Baar

 

Weitere Spieldaten im Kino Lux / 20.15 Uhr:

APRIL: 29. / 30.

MAI: 6. / 7. / 12. / 13. / 14. / 19. / 20. / 21. / 25. / 26. / 27. / 28

 

Nach 33 Jahren gemeinsamer Gesangstätigkeit legen die Screaming Potatoes heuer ihr zehntes abendfüllendes Programm vor. Das deutet weder auf übermässige Produktivität noch besonderes Talent hin, allenfalls auf ein gewisses Mass an Sturheit und Unbelehrbarkeit. Es bleibt zu hoffen, dass zumindest der Humor etwas Frische bewahrt hat!

 

Nr. 10 ist nicht einfach Programm, Nr. 10 hat programmatischen Charakter: Die schreienden Kartoffeln sind endlich im Himmel angekommen. Zumindest drei, einer hat’s offensichtlich nicht geschafft. Das wirft Fragen auf, die sich wohl viele von uns schon gestellt haben: Was ist «der Himmel» und wie sieht es dort aus? Wie kommt man da hin? Gibt es eine Abkürzung? Oder gar Freibier?

 

Was wir jetzt schon verraten dürfen: Der Eingang zum Himmel ist im Kino Lux in Baar.

 

Wie wir alle wissen, ist der Weg in höhere Sphären lang und steinig. Im Falle der Screaming Potatoes ist er mit schmissigen Gesangsarrangements, knackigen Beats und satten Harmonien gepflästert – angerichtet von Jimmy Muff. Begleitet werden die Kartoffeln dabei von der Next Generation Combo. Zeremonienmeister für «Drei im Himmel» ist nicht Petrus, sondern Paulus: Paul Steinmann führt erstmals Regie – und wie!

 

SCREAMING POTATOES

STEFAN JIMMY MUFF  Tenor

THOMAS INGLIN  Tenor

CHRISTIAN PETER MEIER  Bariton

CHRISTOF BURI  Bass

 

PAUL STEINMANN   Text und Regie

 

NICO BURI   Gitarre

GILLES SCHMID   Bass

SAMUEL BÜTTIKER   Drums

JONAS INGLIN   Posaune

ARIANE INGLIN   Kostüme

PHILIPPE KOLLER   Technische Leitung

FABIAN SCHENK, REMO ZEHNDER   Licht

BJÖRN BREDEHÖFT, ANDRI URFER   Ton

 

VORVERKAUF: Es geht demnächst los!

 

Eine Produktion der Screaming Potatoes in Zusammenarbeit mit den Zuger Kinos

 

Unterstützt durch: Kanton Zug, Ernst Göhner Stiftung, Bürgergemeinde Zug, Einwohnergemeinde Baar, ESAF Stiftung, Annemarie und Eugen Hotz Stiftung, Stadt Zug, Alice und Walter Bossard Stiftung, Hürlimann-Wyss-Stiftung, Heinrich und Julie Sandmeier-Streiff-Stiftung, Zuger Kantonalbank, Glencore, Korporation Baar

 

So sehen die Screaming Potatoes übrigens derzeit zivil aus:

 

Und so in der Variante als Traumschwieger-  ääh  -väter:

 

Der Überflieger schlechthin: